© LGB-RLP.de

© LGB-RLP.de

© LGB-RLP.de

Geothermiekraftwerk Landau

Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) beabsichtigt noch in diesem Monat, der Betreibergesellschaft des Geothermiekraftwerkes Landau, geo x GmbH, weitere Einzeltests zu genehmigen. Die Gesellschafter des Unternehmens, die Daldrup & Söhne AG, Ascheberg, haben umfangreiche Umbauten und Erneuerungen sowohl im Bereich des die Geothermiebohrungen einschließenden Primärkreislaufsystems als auch im Kraftwerkssystem durchgeführt. In der folgenden Phase soll die Funktionstüchtigkeit der einzelnen Aggregate getestet werden, insbesondere die Steuerungs- und Sicherheitssysteme, die erweitert und teilweise erneuert wurden. Die Funktionstüchtigkeit ist durch weitere Gutachten Sachverständiger sowie Prüfungsnachweise gegenüber dem LGB nachzuweisen.

Das LGB steht dabei in engen Austausch mit der Stadt Landau sowie der für den Kraftwerksteil zuständigen Gewerbeaufsicht der SGD Süd. Die Betreibergesellschaft beabsichtigt, das Kraftwerk wieder in Betrieb zu nehmen. Dies ist erst möglich, wenn sämtliche sicherheitsrelevanten Fragen geklärt sind.  Eine dauerhafte Wiederinbetriebnahme ist mit dem beantragten Sonderbetriebsplan nicht möglich. Dazu sind weitere Prüfungen und Nachweise sowie die ausdrückliche Zustimmung des LGB erforderlich