© LGB-RLP.de

© LGB-RLP.de

© LGB-RLP.de

Unternehmenspreis Rohstoffwirtschaft Rheinland-Pfalz 2012

Schirmherrin: Staatsministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Eveline Lemke.

Der vom Land Rheinland-Pfalz verliehene

'Unternehmenspreis Rohstoffwirtschaft'

soll dazu beitragen, nachahmenswerte Beispiele unternehmerischer Leistungen in der Branche 'Rohstoffwirtschaft', deren Bedeutung über das Einzelunternehmen hinaus ausstrahlt, bekannt zu machen.

Es können Unternehmen ausgezeichnet werden, die in Rheinland-Pfalz mindestens einen Gewinnungs- oder Weiterverarbeitungsbetrieb für mineralische Rohstoffe unterhalten.

Die herausragenden Leistungen sollen auf dem Gebiet einer

Innovation

erbracht worden sein und sich auf einen Zeitraum beziehen, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

Als Innovation gilt z.B. die Verbesserung vorhandener oder die Herstellung neuer Produkte im Sinne einer Steigerung der Effizienz (Ressourcenschonung), die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme für die Rohstoffgewinnung bei gleichem Output durch Steigerung der Recycling-Quote, die vorbildlichevorbildliche Vereinbarung von Rohstoffgewinnung mit Aspekten des Naturschutzes, die umweltverträgliche Nachnutzung von Rohstoffgewinnungsflächen, die Erschließung neuer Anwendungsfelder für mineralische Rohstoffe, die Erfindung neuer Gewinnungs- oder Aufbereitungstechniken.

Als Auszeichnung erhält das ausgewählte Unternehmen die Berechtigung, das Signum des Preises zu führen.

Die Bewerbung soll die Leistungen aussagekräftig beschreiben und mit Bildmaterial ergänzen.

Bewerbungen sind bis zum 15. März 2012 mit Angabe des Stichwortes ?Unternehmenspreis Rohstoffwirtschaft? zu richten an das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie u. Landesplanung, Stiftsstraße 9, 55116 Mainz, Referat 8404.

Die Jury setzt sich zusammen aus folgenden Personen:

-    Herr Dr. Joe Weingarten, Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie u. Landesplanung, Mainz
-    Herr Dr. Ralf Diedel, Forschungsinstitut für anorganische Werkstoffe, Höhr-Grenzhausen
-    Herr Rudolf Schwarz, Speyer
-    Herr Dipl.-Betriebswirt Thilo Juchem, Juchem & Söhne GmbH & Co KG, Niederwörresbach
-    Herr Dr. Friedrich Häfner, Landesamt für Geologie und Bergbau, Mainz (Geschäftsführung)
-    Herr Prof. Dr. J.F.W. Negendank, Geoforschungszentrum, Potsdam
-    Herr Michael Preute, Journalist u. Autor, Dreis-Brück

Die Jury trifft ihre Entscheidungen mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

Die Vergabe des Preise erfolgt im Rahmen des 7. Rohstofftages Rheinland-Pfalz 2012 am 14. Juni 2012 in Worms.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.