© LGB-RLP.de

© LGB-RLP.de

© LGB-RLP.de

Neue Mapserveranwendung Hangstabilitätskarte

Rheinland-Pfalz weist mit die höchste Zahl an Rutschungen aller Bundesländer auf. Die meisten Rutschungen finden in den Hunsrückschiefern (Tonschiefer) des Devon, an Prallhängen der Mittelmosel, in den Ton- und Schluffsteinen des Permokarbon im Saar-Nahe-Becken und den tertiären Schichten des Mainzer Beckens statt.

Für genau diese Gebiete wurden und werden vom Referat Ingenieurgeologie Hangstabilitätskarten erstellt. Vorgabe ist die gezielte und möglichst vollständige Registrierung und wissenschaftliche Bearbeitung von nachgewiesenen und vermuteten Rutschgebieten sowie von Bereichen mit erhöhter Steinschlag- und Felssturzgefährdung.

Zur Mapserver-Anwendung