Erweiterung des Lavasandtagebaus „Nickenich 5“

Bergrechtliches Planfeststellungsverfahren für die Erweiterung des Lavasandtagebaus „Nickenich 5“:

Bergrechtliches Planfeststellungsverfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung für die Erweiterung in östlicher Richtung des Lavasandtagebaus „Nickenich 5“ der Rheinischen Provinzial Basalt- und Lavawerke GmbH & Co. OHG (RPBL) gem. § 57 a BBergG auf dem Gebiet der Stadt Andernach (Gemarkung Eich, Flur 6, „Auf Breitholz“).

1)    Bergbauliches Vorhaben:
Die RPBL, Sinzig/Rhein, plant die Erweiterung der bestehenden Rohstoffgewinnung des übertägigen Abbaus von Lavasand. Die bisherige Zulassung des Lavasandabbaus i. B. „Nickenich 5“ durch das LGB ist durch den aktuell gültigen Hauptbetriebsplan befristet bis zum 31.03.2016.

2)    Rechtsgrundlage:
Nach § 3c UVPG besteht eine UVP-Pflicht und damit nach § 52 Abs. 2a S.1 BBergG die Notwendigkeit zur Durchführung eines bergrechtlichen Planfeststellungsverfahrens nach §§ 57a, 57b BBergG.

3)    Verfahrensstand:
Nach Antrag der RPBL auf Prüfung einer möglichen UVP-Pflicht des bergbaulichen Vorhabens und Feststellung der UVP-Pflicht wurde am 10.04.2014 im Werk Nickenich der Scoping-Termin gem. § 52 Abs. 2a S.2 durchgeführt.

Projektstatus

in Bearbeitung

Ansprechpartner
  • Reg.-Angestellter

  • Ziesner, Dr. Michael

  • 06131 / 9254 - 259
  • E-Mail