Aktualisierte Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz

Seit August dieses Jahres liegen aktualisierte Hintergrundwerte wichtiger Spurenelemente und Nährstoffe für die Böden von Rheinland-Pfalz vor. Der durch das Landesamt für Geologie und Bergbau (LGB) erarbeitete Bericht steht in seiner 3. Auflage auf der Homepage des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität (MKUEM) online zur Verfügung.

Seit der letzten Auflage wurden die Untersuchungen der Böden durch das LGB intensiv fortgeführt, so dass der landesweite Datenbestand weiter deutlich angewachsen ist. Damit verbesserte sich die statistische Absicherung der Informationen für etliche vorherrschende Substrate.

Darüber hinaus werden für die Oberböden Hintergrundwerte nach unterschiedlichen Bodennutzungen angegeben. Mit der Berechnung von Werten für Horizontgruppen („Tiefenbereiche“) sind weiterhin Rückschlüsse zur vertikalen Verteilung der Bodeninhaltsstoffe möglich.

Neben dem umfangreichen Tabellenwerk liegen Geochemische Übersichtskarten für 35 Elemente vor. Dargestellt sind die gemittelten Gehalte der oberen 30 cm der Böden im Maßstab 1:1.000.000. Neu sind die sog. „Steckbriefe“ zu den einzelnen Elementen. In kurzer Form erfolgen dort Informationen zu Häufigkeit und geochemischen Verhalten des jeweiligen Elementes, sowie zu bodenchemischen Kenngrößen des Gesamt- und Mobilgehaltes.

Bei den Elementen handelt es sich nicht nur um die bekannten „klassischen Schwermetalle“ wie z.B. Blei oder Cadmium, die in hohen Konzentrationen toxisch wirken können, sondern auch um Haupt- und Spurennährstoffe.

Zur komfortableren Navigation ist die umfangreiche Datei mit Lesezeichen ausgestattet.

Aktuell arbeitet das LGB an der vollständigen Überarbeitung des dazugehörigen Kartenviewers (Online-Karten bis Maßstab 1:50.000). Geplant ist, nicht nur die Werte für Oberböden, sondern auch die für tieferliegende Bodenzonen darzustellen.