SWR-Beitrag über Bodenhebungen in der Osteifel

In dem kleinen Örtchen Glees, das 2 Kilometer nordwestlich des Laacher Sees liegt, konnten durch Satellitendaten Bodenhebungen nachgewiesen werden. Diese lassen sich mit dem Aufstieg thermaler Fluide begründen.
Im Rahmen des ‚Überwachungskonzepts Vulkanismus', einem Projekt mit Beteiligung von Forschungseinrichtungen und Landesbehörden in Rheinland-Pfalz, sollen in Zukunft verstärkt Messungen in der Osteifel durchgeführt werden. Erste Untersuchungsergebnisse des Landesamtes deuten darauf hin, dass unter dem Laacher See Mantelgase aus einer Tiefe von über 30 Kilometern aufsteigen.
In der SWR-Landesschau wurde Ende März ein fünfminütiger Beitrag über den Vulkanismus in der Osteifel und diese Messungen gesendet, in dem auch der Leiter des LGB, Herr Prof. Wieber, zu Wort kommt.

Der Film kann bis zum 31.03.2022 in der SWR-Mediathek abgerufen werden.